Hochwasserstufe 1

Aktuelles zum Rheinwasserstand von den StEB Köln

06.01.2018

Entwicklung des Rheinwasserstandes:

Am Oberrhein hat der Pegel Maxau heute Morgen seinen Höchststand erreicht. Die Pegel im Unterlauf steigen weiter an. Im Laufe des Tages bzw. der Nacht werden am Oberrhein auch die Pegel Speyer und Mannheim ihre Maximalwerte erreichen.

Der Wasserstand in Köln steigt zur Zeit mit ca. 3 cm in der Stunde an.

Am 6. Januar 2018 um 10:00 Uhr beträgt der Wasserstand am Kölner Pegel 7,95 m.

Aussichten:

Am 6. Januar 2018 gegen 18 Uhr wird ein Rheinwasserstand von 8,25 m KP ± 5 cm erwartet. Am Sonntag, 07.01.2018 erwarten die StEB Köln gegen 6 Uhr einen Wasserstand von 8,60 m KP ± 10 cm. Heute werden noch abflusswirksame Niederschläge im Mosel- und Naheeinzugsgebiet vorhergesagt. In den folgenden Tagen sind keine weiteren abflusswirksamen Niederschläge zu erwarten.

Derzeit wird der maximale Wasserstand um 9 m KP im Laufe des montags erwartet.

Hochwasserschutzmaßnahmen:

Aufgrund der langsam steigenden Wasserstände können die erforderlichen Hochwasserschutzmaßnahmen planmäßig und mit ausreichender Vorbereitungszeit abgewickelt werden.

Dies gilt auch für die Maßnahmen im Kanalnetz und auf den Klärwerken. Zur Zeit sind 12 Hochwasserpumpwerke in Betrieb. 250 Schieber verhindern das Eindringen von Rheinwasser in die Kanalisation.

Aufbauarbeiten am Samstag und Sonntag:

Samstag

In Köln-Rodenkirchen wurden weitere Tore aufgebaut und in Köln-Bayenthal haben die Aufbauarbeiten begonnen.

Die Stege in Köln-Kasselberg wurden aufgebaut. Die DLRG hat einen Fahrdienst mit Unimogs eingerichtet. Die Telefonnummer lautet 0163 8853347.

In Köln-Rodenkirchen laufen die Stege-Aufbauarbeiten und werden im Laufe des samstags abgeschlossen sein. Ein Fährdienst wurde eingerichtet, hier lautet die Telefonnummer 0163 8853343.

Sonntag

Aufbau von Toren am Filzengraben und in der Markmannsgasse (Zugänge werden abhängig von der Hochwasserentwicklung offen gelassen).

Während des Aufbaus an der Markmannsgasse wird eine Fahrspur der Rheinuferstraße gesperrt.

Durchgänge werden in Abhängigkeit von der Hochwasserentwicklung geschlossen.

Service:

Regelmäßig aktualisierte Hochwasserstände und Wasserstandsvorhersagen erhalten Sie über das Hochwassertelefon der StEB Köln unter 0221 221-26161 und auf der Internetseite der StEB Köln unter www.steb-koeln.de

Den aktuellen Wasserstand am Kölner Pegel erfahren Sie auf der Internetseite www.steb-koeln.de

oder vom automatischen Ansagegerät der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (Pegel Köln) unter 0221 19429.

Ihr Ansprechpartner

Andrea Bröder
Unternehmenskommunikation - Medien und Themen
0221 221-28941, Mobil: 0163 5385107
andrea.broeder@steb-koeln.de