Hochwasserstufe 1

Die StEB Köln informieren zur aktuellen Hochwasserlage und Einladung zum Pressetermin

08.01.2018

Entwicklung des Rheinwasserstandes:

Am Oberrhein fallen die Pegel. Am Mittelrhein sind die maximalen Wasserstände erreicht. Die Pegel in Bonn und Köln steigen derzeit noch geringfügig an. Die Pegel an allen Nebenflüssen fallen. Am 8. Januar 2018 um 10 Uhr hat der Wasserstand am Kölner Pegel (KP) 8,74 m betragen.

Aussichten:

Am Montag, den 8. Januar 2018 wird gegen 14 Uhr mit rund 8,80 m KP der Höchststand des Rheinwasserstandes erwartet. Danach wird sich dieser kaum verändern und ab morgen langsam fallen. In den kommenden Tagen sind keine abflusswirksamen Niederschläge zu erwarten.

Hochwasserschutzmaßnahmen:

Aufgrund des zu erwartenden maximalen Wasserstands von rund 8,80 m KP am Rheinpegel in Köln werden keine weiteren Aufbauarbeiten stattfinden.

Abhängig vom Wasserstand werden die Rückbauten in den nächsten Tagen durchgeführt.

Pressetermin:

Für Dienstag, den 9.1.2018, 11 Uhr laden wir Sie herzlich zu einem Pressetermin ein, zu dem Ihnen die beteiligten Organisationen und Dienststellen einen Überblick über das Geschehen dieses Hochwasserereignisses geben.

Ort: StEB Köln, Ostmerheimer Straße 555, 51109 Köln (1. Etage, Raum 111)

Service:

Regelmäßig aktualisierte Hochwasserstände und Wasserstandsvorhersagen erhalten Sie über das Hochwassertelefon der StEB Köln unter 0221 221-26161 und auf der Internetseite der StEB Köln unter www.steb-koeln.de

Den aktuellen Wasserstand am Kölner Pegel erfahren Sie auf der Internetseite www.steb-koeln.de oder vom automatischen Ansagegerät der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (Pegel Köln) unter 0221 19429.

Ihr Ansprechpartner

Andrea Bröder
Unternehmenskommunikation - Medien und Themen
0221 221-28941, Mobil: 0163 5385107
andrea.broeder@steb-koeln.de