Hochwasserstufe 1

Die Wasserschule Köln erhält Qualitätssiegel

Die Wasserschule Köln erhält Qualitätssiegel
Bild in Popup öffnen

21.03.2017

Die Wasserschule Köln hat die Wettbewerbsjury vom Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung überzeugt. Im Herbst vergangenen Jahres haben wir die Bewerbungsunterlagen bei Werkstatt-N eingereicht. Die Preisverleihung fand am 17. März in Düsseldorf statt: Ab sofort darf die Wasserschule Köln – als eine von 67 Einrichtungen in Deutschland – das Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ tragen.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung zeichnet seit sechs Jahren jährlich Initiativen, Ideen und Projekte aus, die unsere Gesellschaft nachhaltiger machen. In vielen verschiedenen Bereichen unserer Gesellschaft entstehen Ideen, die die Welt zu einem besseren Ort machen – und viele engagierte Menschen setzen sie in die Tat um. Besonders vielversprechende Ideen und Initiativen sollen sichtbar gemacht werden, sie erhalten die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“. Die Jury zur Vergabe des Qualitätssiegels beurteilt anhand von speziellen Kriterien, welchen Beitrag die eingereichten Projekte zu den Nachhaltigkeitszielen für Deutschland leisten. Mit diesem Siegel wird unsere nachhaltige Bildungsarbeit gewürdigt. Wir fühlen uns bestärkt in unserem Ziel, einen verantwortungsbewussten Umgang mit Wasser spielerisch und praxisnah zu fördern.

Mehr Informationen zu Projekt Nachhaltigkeit sowie alle ausgezeichneten Projekte finden Sie auf www.tatenfuermorgen.de

Die Wasserschule Köln ist eine Kooperation der Stadtentwässerungsbetriebe Köln, der RheinEnergie und des Wasserforum Köln e.V. Sie informiert Kinder und Jugendliche in verschiedenen Unterrichtseinheiten praxisnah und erlebnisorientiert über alle Aspekte des Wasserkreislaufs von der Trinkwassergewinnung bis zur Abwasserreinigung an zwei außerschulischen Lernorten, dem Großklärwerk in Stammheim und dem Trinkwasserwerk in Westhoven.

Ziel der Wasserschule ist es, Kinder und Jugendliche für den Umgang mit Wasser zu sensibilisieren und für Natur- und Umweltfragen zu interessieren. Wenn Sie mehr über uns erfahren wollen, melden Sie sich bei uns. Gern stehen wir Ihnen für alle Anfragen zur Verfügung.

v.l.: Peter Knitsch, Staatssekretär Umweltministerium NRW, Veronika Dunkel, Leiterin Wasserschule Köln, Dr. Elke Schlepütz, Geschäftsführerin Wasserforum Köln e.V., Ulla Burchardt, MdB a.D., Mitglied des Nachhaltigkeitsrates der Bundesregierung.

Quelle: Rat für nachhaltige Entwicklung, Jürgen Theobald

Ihr Ansprechpartner

Dr. Elke Schlepütz
Geschäftsführung Wasserforum Köln e.V.
0221 221-22407
elke.schlepuetz@wasserforum-koeln.de