Hochwasserstufe 1

Information zum Rheinwasserstand von den StEB Köln

03.01.2018

Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR (StEB Köln) informieren zum Rheinwasserstand am Kölner Pegel (KP)

Entwicklung des Rheinwasserstandes:

Die Wasserstände am Ober- und Mittelrhein steigen derzeit langsam an. Der Wasserstand in Köln steigt mit 1 bis 2 cm in der Stunde.

Am 3. Januar 2018 um 10.30 Uhr beträgt der Wasserstand am Kölner Pegel (KP) 6,47 m.

Im Laufe des Tages wird der Wasserstand am Kölner Pegel weiter steigen. Am Donnerstag wird am späten Nachmittag ein Rheinwasserstand von ca. 7 m KP erwartet.

Aussichten:

Aufgrund der Wetterlage im gesamten Rheineinzugsgebiet und der erwartenden Niederschläge wird mit einem weiter steigenden Rheinwasserstand in Köln gerechnet. In den kommenden 48 Stunden ist ein Wasserstand am Kölner Pegel zwischen 7 und 8 m KP nicht auszuschließen. In Abhängigkeit der weiteren Niederschlagsentwicklung sind auch weiter steigende Pegelstände möglich.

Hochwasserschutzmaßnahmen

Durchgeführte Maßnahmen:

- Im Kanalnetz wurden Hochwasserschutzmaßnahmen durchgeführt (Schieber und Pumpwerke)

- Vorarbeiten für mobile Wände (Aufbau von Stützen) in Köln-Rodenkirchen wurden geleistet und mobile Verschlüsse an den Häusern in Köln-Rodenkirchen angebracht.

- Der Parkplatz an der Bastei, der Rheinboulevard sowie der Rodenkirchener Leinpfad wurden gesperrt.

- 4 Hochwasserpumpwerke sind in Betrieb

Anstehende Maßnahmen:

- In Köln-Rodenkirchen wird heute Nachmittag zwischen 14.30 und 16 Uhr das Hochwasserschutz-Hubtor geschlossen.

- Die mobilen Hochwasserschutzwände in Köln-Rodenkirchen im Bereich Barbarastraße und Walther-Rathenau-Straße werden aufgebaut und das Querschott in der Barbarastraße geschlossen.

- Die Zugänge zum Rhein werden geschlossen.

- Der Aufbau der mobilen Wände im Bereich des Markplatzes in Köln-Porz-Zündorf wird vorbereitet. Über den Aufbauzeitpunkt wird bis Morgen Mittag entschieden.

- Zur Steuerung der rund 100 Einzelmaßnahmen im Kanalnetz wird ab Donnerstag die Abflusssteuerzentrale der StEB Köln in den 24-Stunden-Einsatz gehen.

Beim Schließen des Hochwasserschutz-Hubtores in Köln-Rodenkirchen besteht für die Medienvertreter die Gelegenheit für ein Pressefoto.

Ort: Kirchstraße neben dem Gasthaus „Zum Treppchen“ in Köln-Rodenkirchen

Service:

Die große Hochwasserschutzzentrale wird ab Freitag einberufen.

Regelmäßig aktualisierte Hochwasserstände und Wasserstandsvorhersagen erhalten Sie über das Hochwassertelefon der Hochwasserschutzzentrale Köln unter 0221 221-26161 und auf der Internetseite der StEB Köln unter www.steb-koeln.de

Den aktuellen Wasserstand am Kölner Pegel erfahren Sie auf der Internetseite www.steb-koeln.de oder vom automatischen Ansagegerät der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (Pegel Köln) unter 0221 19429.