Hochwasserstufe 1

Lebensgefahr bei Überflutungen

20.07.2017

Aufgrund des Starkregenereignis von gestern weisen die StEB Köln ausdrücklich auf die Gefahren durch Überflutungen hin. Wir bitten Sie, das in Ihren Berichterstattungen zu berücksichtigen.

In einem Fernsehbericht zu dem gestrigen Starkregenereignis wurde gezeigt, wie in einer überschwemmten Straße geschwommen wurde.

Solche Unternehmungen sind lebensgefährlich. Durch den Druck, der im Kanal entsteht, können Schachtabdeckungen hochgedrückt werden. Wenn dann ein Sog entsteht, kann ohne weiteres eine Person angesaugt werden. Gleiches gilt auch für das Durchschreiten von überschwemmten Unterführungen. Es besteht Lebensgefahr!

Wenn Kellerräume überflutet sind, besteht Stromschlaggefahr und Türen lassen sich gegen die Fließrichtung des einströmenden Wassers nicht öffnen.

Weitere Informationen zum Thema Starkregen und Sturzfluten finden Sie auf der Website der StEB Köln unter

www.steb-koeln.de

www.steb-koeln.de/starkregen

Ihr Ansprechpartner

Andrea Bröder
Unternehmenskommunikation - Medien und Themen
0221 221-28941, Mobil: 0163 5385107
andrea.broeder@steb-koeln.de