Hochwasserstufe 1

StEB Köln, Erftverband un Wasserverband Eifel-Rur unterzeichnen Klärschlammkooperation

11.07.2018

Durch die neue Klärschlammverordnung sind die Betreiber größerer Kläranlagen zukünftig verpflichtet, den im Klärschlamm vorhandenen Phosphor zurückzugewinnen. Die bisherige Praxis der thermischen Verwertung etwa durch Mitverbrennung in Kraftwerken ohne Rückgewinnung wird dann nicht mehr möglich ein.

Die StEB Köln (Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR), der Wasserverband Eifel-Rur und der Erftverband schließen sich daher zu einer Klärschlammkooperation zusammen, um zukünftig gemeinsam neue Konzepte zur Klärschlammverwertung und Phosphorrückgewinnung wie beispielsweise den Bau einer eigenen Monoverbrennungsanlage zu entwickeln und gemeinsam umzusetzen.

Zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung laden wir Sie hiermit herzlich ein.

Datum: Dienstag, 17. Juli 2018

Uhrzeit: 12:30 Uhr

Ort: Erftverband

Am Erftverband 6

50126 Bergheim

Wir würden uns freuen, Sie zur Unterzeichnung der Vereinbarung in Bergheim begrüßen zu können.

Ihr Ansprechpartner

Andrea Bröder
Unternehmenskommunikation - Medien und Themen
0221 221-28941, Mobil: 0163 5385107
andrea.broeder@steb-koeln.de