Informationswert 1

StEB Köln: Kanalbaumaßnahme zwischen dem Pumpwerk Pesch und der Auweiler Straße in Esch

30.09.2021

Die StEB Köln prüfen stetig die bestehende Infrastruktur der Abwasserkanäle und halten sie instand. Das Abwasser aus Pesch soll zukünftig nicht mehr gepumpt, sondern in freiem Gefälle von Pesch nach Esch geleitet werden. Hierfür wird im nächsten Jahr ein neues Zuleitungssystems nach Esch gebaut.

Um während der Bauzeit das Abwasser abzuleiten, werden zwei Druckrohrleitungen für Schmutz – und Regenwasser benötigt und gefertigt. Die Maßnahme wird in offener Bauweise durchgeführt. Die Verlegung findet zwischen der Pescher Straße und dem Hahner Weg auf dem Feld statt. Zwischen Hahner Weg und Auweiler Straße werden die geplanten Druckrohrleitungen in den bestehenden oberirdischen Graben gelegt.

Die Baustelle wird am 04.10.2021 eingerichtet. Es ist mit einer Bauzeit von acht Monaten zu rechnen. Im Anschluss an diese Maßnahme wird der eigentliche Zuleitungskanal zum Pumpwerk Esch gebaut. Dieser wird in den bestehenden Ableitungsgraben hineingebaut.

Die Arbeiten finden größtenteils außerhalb des Straßen- und Verkehrsraumes im Bereich von landwirtschaftlich genutzten Flächen sowie des bestehenden Vorflutgrabens statt.

Es wurde lediglich eine Geschwindigkeitsreduzierung auf der Pescher Straße beantragt, um die Zu- und Ausfahrten der Baustelle zu sichern. Der Radweg entlang der Escher Seen wird zum Ende der Baumaßnahme auf das Feld verlegt. Der Personenverkehr ist nicht betroffen.

Für Beeinträchtigungen durch diese Baumaßnahmen und die möglicherweise auftretenden Verkehrsbehinderungen bitten die StEB Köln um Verständnis.

Die Maßnahmen erfolgen in enger Abstimmung mit dem Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Köln.

Ihr Ansprechpartner

Jürgen Werker
0221 221-28404, Mobil: 0163 5385247
juergen.werker@steb-koeln.de

Folgen Sie uns