Informationswert 1

StEB Köln: Wissen, was vor Starkregen schützt - Ausstellung wandert weiter

StEB Köln: Wissen, was vor Starkregen schützt - Ausstellung wandert weiter
Bild in Popup öffnen

25.11.2021

Als Folgen des globalen Klimawandels steigen die Temperaturen und künftig ist mit zunehmenden Starkregenereignissen zu rechnen. Die Luft wird wärmer und warme Luft kann mehr Wasser speichern. „Die StEB Köln haben sich zum Ziel gesetzt, die Information und Beratung der Kölner*innen zur Überflutungsvorsorge bei Starkregenereignissen und Hochwasser weiter zu intensivieren“, sagt Ulrike Franzke, Vorständin der StEB Köln.

Die Wanderausstellung wird ab 30.11.2021 bis 07.01.2022 im Foyer des Bezirksrathaus Mülheim (Wiener Platz 2a, 51065 Köln) sowie im Kundenzentrum der Innenstadt (Laurenzplatz 1-3, 50667 Köln) zu sehen sein.

Interessierte können sich ausführlich informieren: Wie entsteht sommerlicher Starkregen und was sind die Folgen? Welche Möglichkeiten gibt es, sich vorzubereiten und zu schützen?

Weitere Ausstellungen in den Bezirksrathäusern in Köln sind geplant.

Die StEB Köln bieten Beratungen zum Schutz vor Starkregenereignissen an:

- Im Verwaltungsgebäude am Standort der StEB Köln, Ostmerheimer Straße 555, 51109 Köln - an allen Werktagen von 9 bis 16 Uhr.

- In der Deutzer Brücke, linksrheinischer Brückenkopf (Höhe Markmannsgasse) - dienstags, 15 bis 19 Uhr und donnerstags, 8 bis 12 Uhr.

Die StEB Köln bitten hierzu um Terminvereinbarungen unter der Nummer: 0221 221-26509

Bei den Ausstellungen und Beratungen gelten die aktuellen Corona-Regelungen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Besuch der Ausstellung über die aktuell geltenden Zutrittsbedingungen der Bezirksrathäuser

Ihr Ansprechpartner

Andrea Bröder
Unternehmenskommunikation - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0221 221-28941, Mobil: 0163 5385107
andrea.broeder@steb-koeln.de

Folgen Sie uns