Hochwasserstufe 1

StEB Köln führen Arbeiten am Flehbach in Köln-Brück durch

18.02.2019

Es gehört zu den wesentlichen Aufgaben der StEB Köln, durch Unterhaltungsmaßnahmen und naturnahe Gewässerentwicklung die ökologische Funktion der Kölner Bäche weiter zu verbessern. Der ökologische Zustand und die Anforderungen von Tieren und Pflanzen an die Gewässer werden dadurch wieder hergestellt, so dass sich vielfältige Lebensräume entwickeln können.

Der Flehbach in der Flehbachstraße in Köln-Brück wird naturnah umgestaltet. Hierzu werden Ufer- und Sohlbefestigungen entfernt und Totholz eingebaut. Linkswasserseitig wird das Gewässer verschwenkt und eine Sekundäraue hergestellt. Der derzeitige Gehweg wird zukünftig auch als Hochwasserschutzdamm fungieren. Das Hochwasserschutzziel bleibt unverändert. Der vorhandene Schlamm in der Sohle wird gegen Sand (natürliches Sohlsubstrat) ausgetauscht. Eine neue Zuwegung von der Olpener Straße in den Flehbachpark wird auf Bürgerwunsch und zur Steigerung der Erlebbarkeit errichtet.

Die Maßnahme wird in offener Bauweise durchgeführt. Die Maßnahme wird aus der Forderung zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie erforderlich. Der Parkplatz Olpener Straße (an der Römer Apotheke), der Parkplatz an der KVB-Haltestelle Flehbachstraße wie auch der Park im Bereich des Baufeldes werden in Anspruch genommen.

Die Baustelle wird ab dem 28.03.2019 eingerichtet. Um das Baufeld frei zu machen, werden vorher am 21.02.19 und 22.02.19 Rückschnittarbeiten durchgeführt.

Es kommt nicht zu Einschränkungen im Verkehrsablauf.

Für die Beeinträchtigung durch diese Baumaßnahme und die möglicherweise auftretenden Verkehrsbehinderungen bitten die StEB Köln um Verständnis.

Die Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit den betroffenen Ämtern der Stadt Köln und der Bezirksregierung Köln. Unmittelbare Anwohner werden über Postwurfsendungen zeitnah informiert.

Ihr Ansprechpartner

Petra Becker