Hochwasserstufe 1

StEB Köln führen Sofortmaßnahme im Rheinufertunnel zur Verkehrssicherung durch

20.06.2018

Die StEB Köln führen heute ab 9.30 Uhr eine Sofortmaßnahme im Rheinufertunnel durch.

Am 19.06.2018 am frühen Nachmittag wurde Teile des Rheinufertunnels polizeilich gesperrt, da sich eine Schraube aus dem Bodenblech eines der Hochwasserschutztore des Rheinufertunnels gelöst hatte. Die Gefahrenstelle konnte gestern bereits beseitigt werden, jedoch müssen am heutigen Tage auch die übrigen Hochwasserschutzanlagen im Rheinufertunnel dahingehend kontrolliert und ggf. instandgesetzt werden.

Diese dringende Maßnahme wird heute ab ca. 9.30 Uhr von den StEB Köln durchgeführt. Die Arbeiten finden jeweils an einer Tunnelein- bzw. -ausfahrt statt. Insgesamt wird es vier Einsatzstellen geben. An den Tunnelein- und -ausfahrten wird für die Arbeiten nacheinander jeweils kurzfristig nur ein Fahrstreifen gesperrt.

Die verkehrsrechtliche Absperrung und Absicherung wird von Seiten der Stadt Köln, Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung durchgeführt.

Die Arbeiten werden den heutigen Tag in Anspruch nehmen. Die Maßnahmen erfolgen in enger Abstimmung mit dem Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Köln.

Ihr Ansprechpartner

Volker Lüdicke
0221 22134933, mobil: 0163-5385295
volker.luedicke@steb-koeln.de