Hochwasserstufe 1

StEB Köln füllen 10.000 Sandsäcke

StEB Köln füllen 10.000 Sandsäcke
Bild in Popup öffnen

27.09.2017

Wir, die Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR (StEB Köln), üben das Füllen von Sandsäcken für den Hochwasserschutz und die Logistik zur Verteilung. Hierzu laden wir Sie herzlich zu einem Pressetermin ein.

Pressetermin: Dienstag, 10. Oktober 2017, 10 Uhr

auf dem Betriebshof bei den StEB Köln

Ostmerheimer Straße 555, 51109 Köln

Die Übung beginnt am Dienstag um 8 Uhr morgens und endet voraussichtlich um 18.30 Uhr.

In den Hochwasserschutzhallen der StEB Köln werden dauerhaft 30.000 volle Sandsäcke vorgehalten. Im Falle eines Einsatzes ist es notwendig, dass ab einem gewissen Zeitpunkt weitere Sandsäcke (rund 300.000 leere Sandsäcke halten wir hierfür vor) für die Kölner Bevölkerung abgefüllt werden. Die Sandsäcke müssen anschließend an die sieben Sandsackausgabestellen im Kölner Stadtgebiet geliefert werden. Diese logistische Herausforderung wollen wir möglichst realitätsnah üben, damit im Ernstfall ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist.

Die Sandversorgung, die Befüllung sowie der Abtransport der vollen Sandsäcke erfolgt parallel. Bei der Übung sollen 10.000 Sandsäcke durch 40 Personen mit zwei Sandsackfüllmaschinen auf dem Betriebsgelände der StEB Köln befüllt werden.

Zu dem Pressetermin steht Ihnen unser Abteilungsleiter für den operativen Hochwasserschutz und Gewässerunterhaltung, Volker Lüdicke, für Fragen rund um die Übung gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Andrea Bröder
Unternehmenskommunikation - Medien und Themen
0221 221-28941, Mobil: 0163 5385107
andrea.broeder@steb-koeln.de