Informationswert 1

StEB Köln informieren zum Rheinwasserstand am Kölner Pegel

22.05.2019

Entwicklung des Rheinwasserstandes:

Die Wasserstände an den Pegeln am Oberrhein unterhalb von Maxau steigen stark an. Auch am Mittelrhein steigen die Wasserstände zurzeit stark an. Heute um 7 Uhr wurde ein Wasserstand am Kölner Pegel von 2,74 m gemessen.

Aussichten:

Aufgrund der gefallenen Niederschläge am Ober- und Mittelrhein wird der Wasserstand am Kölner Pegel weiter ansteigen. Am Freitag wird der Höchststand am Kölner Pegel um

5,10 Meter erwartet.

In den nächsten Tagen sind kaum abflussrelevante Niederschläge vorhergesagt. Daher wird der Rheinwasserstand über das Wochenende wieder fallen.

Weitere Maßnahmen:

Morgen werden 4,50 m am Kölner Pegel überschritten und somit sind erste Schutzmaßnahmen im Kanalnetz durchzuführen. Es werden Schieber geschlossen, um ein Eindringen des Rheinwassers in das Kanalnetz zu verhindern. Des Weiteren gehen Pumpanlagen in Betrieb, so dass Niederschlagswasser und geklärtes Abwasser weiterhin in den Rhein eingeleitet werden kann.

Aufgrund des vorhergesagten Wasserstandes am Kölner Pegel, ist es nicht notwendig mobile Wände aufzubauen.

Service:

Regelmäßig Wasserstandsvorhersagen erhalten Sie über das Hochwassertelefon der Hochwasserschutzzentrale Köln unter 0221 221-26161 und auf der Internetseite der StEB Köln unter www.steb-koeln.de

Den aktuellen Wasserstand am Kölner Pegel erfahren Sie auf der Internetseite www.steb-koeln.de oder vom automatischen Ansagegerät der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (Pegel Köln) unter 0221 19429.