Hochwasserstufe 1

StEB als Arbeitgeber

Rund 650 Beschäftigte sind für die StEB aktiv. Hier erfahren Sie, aus welchen Bereichen unsere Mitarbeiter kommen, wie wir uns um den Nachwuchs kümmern und was unsere Unternehmenskultur auszeichnet.

Welche offenen Stellen gibt es aktuell?

Wir bieten Ihnen attraktive Jobs in unterschiedlichen Berufszweigen. Informieren Sie sich über unsere aktuellen Stellenangebote .

Nach oben

Welche Fachrichtungen sind bei den StEB vertreten?

Bei den StEB arbeiten Menschen aus dem technischen und kaufmännischen Bereich: Zu unseren Mitarbeitern zählen Ingenieure und Techniker, Fachkräfte für Abwassertechnik bzw. Rohr-, Kanal- und Industrieservice sowie Industriemechaniker, Elektriker und Chemielaboranten. Darüber hinaus beschäftigen wir Verwaltungsangestellte und kaufmännische Mitarbeiter.

Unter der Rubrik Filme finden Sie weitere Informationen zu den StEB als Arbeitgeber!

Nach oben

Was tun die StEB in Sachen Weiterbildung und Ausbildung?

Um unsere Mitarbeiter zu fördern und ihnen eine Weiterentwicklung im Unternehmen zu ermöglichen, setzen wir auf eine moderne Personalpolitik. Diese wirkt sich nicht nur auf unser Führungsleitbild aus. Auch regelmäßige Zielvereinbarungen und Mitarbeitergespräche sowie individuelle Entwicklungs- und Fortbildungsmaßnahmen sind für uns selbstverständlich.

Natürlich haben wir den Nachwuchs im Blick: Neben Ausbildungsberufen, Praktika und Trainee-Programmen können Studenten in unserem Unternehmen Bachelor- oder Masterarbeiten realisieren.

Ausbildung bei den StEB

Praktika, Trainee-Programme und Abschlussarbeiten

Nach oben

Wie vielfältig sind die StEB?

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt der Unternehmen in Deutschland gehen die StEB die Selbstverpflichtung ein, sich den Einflüssen einer stetig wandelnden Gesellschaft zu stellen. Eine gelebte Vielfalt unterscheidet sich von Homogenität und bietet dem Menschen einen vorurteilsfreien Raum. Dieser Raum schätzt den Mitarbeiter und die Mitarbeiterin unabhängig seines Geschlechtes, seiner Nationalität, seiner ethnischen Herkunft, seiner Religion oder Weltanschauung, seiner Behinderung, seines Alters, seiner sexuellen Orientierung und seiner Identität. Die Wertschätzung eines jeden Einzelnen in seiner Einzigartigkeit wappnen die StEB für die Herausforderungen der Zukunft. Vielfalt wird als Chance gesehen.

Weitere Informationen zur Charta der Vielfalt finden Sie hier.

Nach oben

Wie sorgen die StEB für eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie?

Vereinbarkeit von Beruf und Familie als Unternehmensziel

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein wesentliches Unternehmensziel der StEB, denn unser Unternehmenserfolg hängt nicht zuletzt von der Leistungsfähigkeit und -bereitschaft unserer Mitarbeiter ab. Beides setzt Zufriedenheit mit der Arbeit und ein Leben im Gleichgewicht zwischen Beruf und Familie voraus. Für unsere familienbewusste Personalpolitik haben wir 2007 das Zertifikat zum Audit „berufundfamilie“ erhalten und werden seitdem regelmäßig rezertifiziert.

Die Balance zwischen Unternehmensinteressen und Mitarbeiterbelangen

Zur Vereinbarkeit gehört für uns nicht nur das Thema Kinder, sondern auch die Pflege von Angehörigen. Wir möchten deshalb durch eine familienorientierte Personalpolitik eine tragfähige Balance zwischen Unternehmensinteressen und Mitarbeiterbelangen schaffen.

Wie unterstützt die StEB die Vereinbarkeit von Beruf und Familie?

Hierfür bieten die StEB ihren Beschäftigten u.a. folgende Möglichkeiten: Flexible Arbeitszeitmodelle, Teilzeitarbeit, Alternierende Telearbeit, Sabbatical, Eltern-Kind-Büro, Kinderbetreuung für unter 3-Jährige, Ferienbetreuung, Freistellungsmöglichkeiten zur Betreuung von Angehörigen Bindung zu Beurlaubten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre Beruf und Familie (PDF) .

Nach oben

Was bedeutet Frauenförderung für die StEB?

Ziel der StEB ist es, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu fördern. Aus diesem Grund werden Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Technische Berufe sind nach wie vor eine Männerdomäne. Deshalb ist es uns wichtig, den weiblichen Nachwuchs schon frühzeitig für unseren Bereich zu begeistern. Bei Fragen zum Thema Frauenförderung, wenden Sie sich gerne an unsere Gleichstellungsbeauftragte Claudia Müller .

Nach oben

Girls Day - die StEB machen mit!

Durch die jährliche Beteiligung am bundesweiten Girls' Day bieten die StEB interessierten Mädchen die Möglichkeit, Einblicke in technische und umwelttechnische Ausbildungsberufe zu erhalten. In Kooperation mit der Wasserschule Köln erleben sie die Ausbildungsberufe "Fachkraft für Abwassertechnik" und "Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice" hautnah - ob beim Steuern der Kamera durch einen Kanal, beim Mikroskopieren oder anhand eines Experiments, bei dem sie die Reinigungsschritte im Klärwerk kennenlernen und sehen, wie aus Abwasser wieder sauberes Wasser wird. "Es war schön. Ich habe viele neue Sachen kennengelernt und jetzt weiß ich auch, was man im Klärwerk macht“, „Voll cool. Aber es hat gestunken“, und „ Es war schon spannend wie das Wasser gereinigt wird“ sind nur einige Eindrücke, mit denen die Mädchen im letzten Jahr wieder nach Hause gingen.

Der Girls' Day findet jedes Jahr im Frühjahr statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie auf der Website des Girls' Day .