Hochwasserstufe 1
« zur Übersicht der Bäche

Flehbach/Faulbach

Stadtteile: Merheim, Brück, Mülheim, Buchheim, Rath/Heumar, Holweide

Der Lauf des Flehbachs beginnt in Bergisch Gladbach und führt durch die Kölner Stadtteile Brück und Merheim. Der Flehbach ist besonders artenreich und beheimatet u.a. Bachforellen und den Edelkrebse (Astacus astacus). Der Edelkrebs oder europäische Flusskrebs, wie er auch genannt wird, ist die größte unserer heimischen Krebsarten, die in Nordrhein-Westfalen nur noch in sehr wenigen Bächen vorkommt. Am Ortsrand von Merheim vereinigt sich der Flehbach mit dem Bruchbach. Ab dieser Stelle wird aus dem Flehbach der Faulbach. Der Name Faulbach stammt aus der Historie – er wurde der “faule Bach“ genannt, weil er durch sein geringes Gefälle im Gegensatz zur Strunde keine Mühlen antrieb. Ab Köln-Buchheim an der Stegwiese fließt er unterirdisch verrohrt bis zu seiner Mündung in den Rhein.