Hochwasserstufe 1
« zur Übersicht der Bäche

Giesbach

Stadtteil: Eil

Schattig, kühl, plätschernd begleitet der Giesbach die Kölner meist in Ihrer Freizeit im Königsforst und in der Wahner Heide. Er entspringt in Rösrath, nördlich vom Stadtteil Forsbach und fließt insgesamt 7,3 km bis Schloss Röttgen in Rath-Heumar. Dabei fließt er 4,1 km auf Kölner Stadtgebiet. Er quert viele alte Handelswege, wie z.B. den Mauspfad den Wolfs- und den Rennweg. Auf dem Schlossgelände teilt er sich in einen Haupt- und einen Nebenarm, die dort beide in Teichen versickern. Auf seinem Weg durchströmt er die Naturschutzgebiete Königsforst und Wahner Heide. Hier wird er für die Kölner als natürlicher Bachlauf erlebbar. Sein Lebensraum für Kleinstlebewesen und Fische ist durch die großen Waldflächen seit dem 19. Jahrhundert weitestgehend unverändert.