Informationswert 1

Sanierung

Wenn die Funktionsprüfung ergeben hat, dass Ihre Abwasserleitung undicht ist, müssen Sie diese sanieren lassen. Lesen Sie hier, welche Kosten auf Sie zukommen, und worauf Sie bei der Sanierung achten müssen.

Wann ist eine Sanierung notwendig?

Wenn die Funktionsprüfung ergeben hat, dass Ihre privaten Abwasserleitungen Schäden haben, ist

• bei großen Schäden eine kurzfristige Sanierung,

• bei mittelgroßen Schäden eine Sanierung innerhalb von 10 Jahren und

• bei kleinen, sogenannten Bagatellschäden, eine Sanierung meist nicht vor der Wiederholungsprüfung

erforderlich.

Große Schäden liegen beispielsweise vor, wenn die Standsicherheit gefährdet ist oder, wenn die Leitungen bereits gebrochen oder die Rohrverbindungen stark verschoben sind.

Mittelgroße Schäden sind beispielsweise Risse, leichte Lageveränderungen oder Wurzeleinwuchs.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere kostenfreie Telefonnummer:

Kostenfreie Telefonnummer

Tel.-Nr. (0800) 664 8573
(Montag bis Freitag von 07:00 bis 18:00 Uhr)

Kostenfreie Telefonnummer
Nach oben

Wer entscheidet, ob eine Sanierung der Abwasserleitungen erforderlich ist?

Die Entscheidung, ob eine Sanierung der Abwasserleitungen überhaupt erforderlich ist und wann diese Arbeiten durchzuführen sind, trifft nicht der Sachkundige oder seine Fachfirma. Diese Entscheidung treffen die StEB Köln.

Hierbei ist wichtig zu wissen: Nur bei schweren Schäden muss überhaupt eine kurzfristige Sanierung der Abwasserleitungen erfolgen. Für die Sanierung von mittleren Schäden haben Sie bis zu 10 Jahre Zeit. Bagatellschäden müssen überhaupt nicht saniert werden.

In Ihrem eigenen Interesse: Machen Sie keine Haustürgeschäfte! Unterschreiben Sie keinen Auftrag unter Zeitdruck! Holen Sie sich mehrere Angebote von fachkundigen Unternehmen ein!

Bestehen Sie am Ende der TV-Befahrung auf der Ausstellung und Übergabe einer Ergebnisbescheinigung nach dem gesetzlichen vorgeschriebenen Muster. Warten Sie mit der Sanierung Ihrer Abwasserleitungen! Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der StEB Köln teilen Ihnen nach Einsendung der Ergebnisbescheinigung schriftlich mit, ob und wann Sie sanieren müssen.

Nach der Durchführung der Funktionsprüfung mit positivem Ergebnis bzw. nach der erfolgten Sanierung der starken Schäden müssen Sie erst wieder nach 30 Jahren eine erneute Prüfung nachweisen. Kürzere Wiederholungsfristen sind bei privaten Haushalten nicht vorgeschrieben. Außerdem ist die regelmäßige Prüfung der privaten Abwasserleitungen (alle 30 Jahre) nur innerhalb der Wasserschutzzonen vorgeschrieben!

Die Verbraucherzentrale NRW (VZ NRW) hat zum Thema Zustands- und Funktionsprüfung einen animierten Erklärfilm "Kanalhaie schnappen nach Kundschaft" auf Ihrer Homepage veröffentlicht, um Bürger-/innen in NRW über die unseriösen Geschäftspraktiken aufzuklären. Weiterhin wird die Vorgehensweise dieser sogenannten "Kanalhaie" aufgezeigt und Handlungsempfehlungen im Umgang mit diesen gegeben Hompage des Projekts Kanaldichtheit VZ NRW .

Nach oben

Welche Arten der Sanierung gibt es?

Man unterscheidet zwischen der Sanierung in offener Bauweise und der grabenlosen Sanierung, bei der die unterirdische Infrastruktur der Leitungen erhalten bleibt. Sofern die Bedingungen eine grabenlose Sanierung zulassen, ist diese meist die preiswertere Alternative. Denn hierbei müssen im Gegensatz zur offenen Bauweise Straßen und Gehwege gar nicht oder nur geringfügig aufgebrochen werden.

Nach oben

Worauf sollte ich bei der Beauftragung der Sanierung achten?

Wenn Sie von den StEB Köln zur Sanierung Ihrer Abwasserleitung aufgefordert wurden, empfehlen wir Ihnen, für die Sanierungsleistungen mehrere Vergleichsangebote von verschiedenen Fachbetrieben einzuholen. Bei den Anbietern sollten Sie darauf achten, dass diese auch tatsächlich die ausreichende fachliche Qualifikation und Leistungsfähigkeit besitzen.

Ein Kriterium kann beispielsweise eine freiwillige Gütesicherung und Fremdüberwachung sein, z. B. durch die Gütesicherung Kanalbau. Dort geführte Fachfirmen finden Sie unter www.kanalbau.com.

www.kanalbau.com

Nach einer Sanierung empfiehlt es sich, die abschließende Funktionsprüfung nicht vom ausführendem Unternehmen, sondern von einem unabhängigem Sachkundigen durchführen zu lassen. Auf diese Weise erhalten Sie eine zusätzliche Sicherheit, dass die Sanierungsarbeiten erfolgreich durchgeführt wurden.

Mit der Sanierung in offener Bauweise dürfen für den Bereich des öffentlichen Straßenlandes nur besonders zugelassene Unternehmen beauftragt werden:

Wenn Sie ein Tiefbauunternehmer sind und gerne auf die Liste aufgenommen werden möchten, wenden Sie sich bitte über unser Servicetelefon an uns.

Kostenfreie Telefonnummer

Tel.-Nr. (0800) 664 8573
(Montag bis Freitag von 07:00 bis 18:00 Uhr)

Kostenfreie Telefonnummer
Nach oben

Mit welchen Sanierungskosten muss ich rechnen?

Die Sanierungskosten sind abhängig vom Zustand der Abwasserleitung, dem gewähltem Sanierungsverfahren und den örtlichen Randbedingungen. Je nach Ausprägung dieser Faktoren könne Sie mit Sanierungskosten zwischen 250,00 € und 500,00 € pro Meter rechnen. Hierbei handelt es sich jedoch nur um einen Richtwert. Im Einzelfall sind gegebenenfalls höhere Kosten möglich.

Nach oben

Kann ich auch die StEB Köln für die Sanierung beauftragen?

Sie können die StEB Köln nicht nur mit der Funktionsprüfung, sondern auch mit einer kostenpflichtigen Betreuung der Sanierung beauftragen. Besonders für diese Betreuung ausgebildete Beschäftigte der StEB Köln beraten Sie ausführlich über die erforderlichen Maßnahmen, erarbeiten einen Sanierungsvorschlag, koordinieren und betreuen die Sanierungsarbeiten und machen eine Endabnahme. Die Instandsetzungsarbeiten vor Ort werden von Fachbetrieben der Straßen-und-Tiefbau-Innung Köln ausgeführt.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Flyer "Umweltschutz per Hausanschluss" (PDF) und unter nachfolgender Telefonnummer:

Steffen Berndt und Benjamin Schulz

Tel.-Nr. Service-Hotline 0800-221-2219

Fax.-Nr. 0221-221-22819

E-Mail Nachricht schreiben

Steffen Berndt und Benjamin Schulz